News - Bund

Förderprogramm Care for Chronic Condition

BERLIN - Die Robert Bosch Stiftung fördert fachbezogene Auslandsaufenthalte zu chronischen Krankheiten und Multimorbidität. Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.g-plus.org.

Elternzeit und Elterngeld - Neue Regelung ab 01.07.2015

BERLIN - Ab 1. Juli 2015 gelten neue Regelungen zum Elterngeld und zur Elternzeit. Das so genannte Elterngeld plus ab 01.07.2015 soll Eltern unterstützen, die in Teilzeit arbeiten. Bei einer Teilzeitbeschäftigung  von max. 30 Stunden/Woche innerhalb der Elternzeit ist das Elterngeld  höchstens halb so hoch, wie das normale Elterngeld, dafür kann es aber doppelt so lang bezogen werden, nämlich maximal 24 Monate.Zudem gibt es unter anderem einen Partnerschaftsbonus, wenn beide Eltern für mindestens vier Monate pro Woche 25 bis 30 Stunden arbeiten, maximal 28 Monate. Eltern sollen damit laut Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend länger gefördert werden,  können Elterngeldbudgets besser ausschöpfen und mehr Zeit in der Familie verbringen. Alle wichtigen Informationen zum Elterngeld und zur Elternzeit im Downloadbereich.

Newsletter März 2015 der DCS Pflege online

BERLIN - Der aktuelle monatliche Newsletter der DatenClearingStelle Pflege ist online und informiert über den aktuellen Stand der Bearbeitung und Veröffentlichung der Transparenzberichte sowie die Durchschnittsnoten im Ländervergleich.

Erste Ergebnisse der Pflegestatistik 2013 veröffentlicht

WIESBADEN - Das Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat die ersten Ergebnisse der Pflegestatistik 2013 veröffentlicht. Nach dieser Veröffentlichung waren im Dezember 2013 in Deutschland 2,63 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Von den ca. 1,86 Millionen zu Hause versorgten Pflegebedürftigen erhielten ca. 1,25 Millionen ausschließlich Pflegegeld und ca. 616.000 wurden durch ambulante Pflegedienste versorgt. In stationären Pflegeeinrichtungen wurden ca. 764.000 versorgt. Die Pflegestatistiken sind hier zum Download verfügbar.

Modellhafte Implementierung des Expertenstandards „Erhalt und Förderung der Mobilität“ - Aufruf zur Studienteilnahme

BERLIN - Der vor kurzem veröffentlichte Expertenstandard „Erhalt und Förderung der Mobilität“ soll von der Universität Bremen auf seine Wirksamkeit und Praktikabilität hin untersucht werden.
Zur Studienteilnahme werden neben Pflegeheimen auch ambulante und teilstationäre Einrichtungen gesucht.
Nähere Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten:
www.pflege-wissenschaft.info
www.bibliomed.de
www.altenheim.net
Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Rufnummer 0421 21868902.