News - Bund

Abschlussbericht Entbürokratisierung veröffentlicht

BERLIN - Heute wurde der Abschlussbericht samt Anlagen des Projekts „Praktische  Anwendung des Strukturmodells Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation in der ambulanten und stationären Langzeitpflege“  veröffentlicht. Das Projekt zur Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation wurde auch von Mitgliedseinrichtungen des DBfK unterstützt und in der Praxis erprobt. Hierbei wurde deutlich, dass eine Verschlankung der Dokumentation ohne eine Gefährdung der Qualität, des fachlich hohen Niveaus und Standards sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen, möglich ist. Den Abschlussbericht sowie den Anlagenband können Sie im Downloadbereich herunterladen.

Softwareangebot für (solitäre) Tagespflegeeinrichtungen

MÜNCHEN - Unser Kooperationspartner, die Microcare Systemhaus GmbH, hat ein spezielles Softwareangebot für (solitäre) Tagespflegeeinrichtungen im DBfK entwickelt. Nähere Informationen stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Newsletter April 2014 der DCS Pflege online

BERLIN - Die aktuellen monatlichen Newsletter der DatenClearingStelle Pflege sind online und informieren über den aktuellen Stand der Bearbeitung und Veröffentlichung der Transparenzberichte sowie die Durchschnittsnoten im Ländervergleich. Es werden zwei Newsletter veröffentlicht, ein Newsletter auf Grundlage der bisherigen Prüfgrundlage und ein Newsletter auf Grundlage der neuen Prüfgrundlage ab dem 01.01.2014 (Pflegetransparenzvereinbarung stationär).

Neue Kooperation - Ticket Plus Card - Gutscheinkarte für Mitarbeiter

BERLIN - Der DBfK konnte mit der Firma Edenred einen neuen Kooperationspartner gewinnen. Im Rahmen der neuen Kooperation erhalten DBfK-Mitgliedsbetriebe die Ticket Plus® Card zu attraktiven Sonderkonditionen. Die Ticket Plus® Card kann von Mitarbeitern deutschlandweit zum Tanken, Einkaufen und Shoppen eingesetzt werden. Durch die BFH Rechtsprechung ist die Ticket Plus® Card für Unternehmen als Sachbezug steuer- und sozialabgabenfrei – bis zu 44 € pro Monat (528 € pro Jahr). So sieht es § 8 Abs. 2 Satz 11 des Einkommensteuergesetzes unter „Sachbezugswert" vor. Weitere Informationen sowie das Bestellformular stehen im Bereich Mitgliedervorteile zum Download bereit.

MRSA-Eradikationstherapie: DBfK weist Gesundheitsministerium auf Mängel der geplanten Neuregelung hin

Wäschewechsel und Desinfektion müssen als unverzichtbare Leistungsbestandteile erhalten bleiben

BERLIN - Der DBfK hat am Donnerstag, 13. März 2014 in einem Brief an das Bundesministerium für Gesundheit darum gebeten, den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-Ba) zur Regelung der MRSA-Eradikationstherapie in der vorliegenden Form nicht zu genehmigen. Grund hierfür ist, wie der DBfK auch in seiner Stellungnahme  zum Beschlussentwurf deutlich gemacht hat, dass der Wäschewechsel und die Desinfektion unverzichtbare Leistungsbestandteile zur Sicherung des Behandlungserfolges sind und daher verpflichtend Leistungsgegenstand nach § 37 SGB V sein müssen. In dem aktuellen Beschluss sollen diese begleitenden Maßnahmen allerdings nur „für besonders gelagerte Ausnahmefälle“ im Rahmen der häuslichen Krankenpflege erbracht werden können. Im Regelfall soll die Leistung in das Teilleistungssystem des SGB XI verschoben werden. Dies würde eine ungleiche Behandlung von pflegebedürftigen und nicht pflegebedürftigen Versicherten bedeuten.

Anmelden